Die Praxis ist
derzeit geöffnet,
rufen Sie uns an.

(030) 772 60 50
Mo, Di und Do: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mi und Fr: 08.00 bis 13.00 Uhr
Fax: (030) 772 43 48
Rezepttelefon (nur AB): (030) 768 909 78

Herz Kreislauf Erkrankungen

Eine der häufigsten Erkrankungen beim Menschen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Als Herz-Kreis-Erkrankungen werden Erkrankungen bezeichnet die das Herz betreffen bzw. Störungen der Blutgefäße. Oftmals handelt es sich hierbei um chronische Beschwerden, die richtig behandelt werden müssen.

Um schwere Folgen, die aus einer Herz-Kreislauf-Erkrankung resultieren, vermeiden zu können, muss die Erkrankung rechtzeitig erkannt werden und konsequent behandelt werden. Folgen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung können Herzinfarkte oder Schlaganfälle sein.

EKG

Um die Herz-Kreislauf-Erkrankungen entsprechend behandeln zu können, muss sie früh genug und lückenlos diagnostiziert werden.  Für eine ausführliche Diagnostik nutzen wir in der Kranoldpraxis unteranderem verschiedenen EKG Verfahren: Standard EKG, Belastungs-EKG und Langzeit-EKG. Bei einem EKG wird temporär oder auch dauerhaft die Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern aufgezeichnet. Das EKG kommt insbesondere bei der Diagnose von Herzrhythmusstörungen zum Einsatz.

Event Recorder

Um Herzrhythmusstörungen aufzuzeichnen, die nur gelegentlich auftreten, aufzeichnen zu können, verfügen wir über einen Event-Recorder. Hierbei handelt es sich um ein kleines Gerät, welches vom Patienten angeschaltet wird, sobald Störungen auftreten.

Langzeit-Blutdruckmessung

Ein weiteres Instrument der Diagnostik bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist die Langzeit-Blutdruckmessung. Diese wird dann angewandt, wenn die Blutwerte des Patienten über einen längeren Zeitraum gemessen werden müssen. Mithilfe einer Manschette, die am Arm angebracht wird und in regelmäßigen zeitlichen Abständen den Blutdruck misst, wird dies durchgeführt.

Farbdopplerechokardiographie

Um angeborene Herzfehler und Klappenundichtigkeit diagnostizieren zu können, wird die Farbdopplerechokardiographie angewandt. Durch die Farbdopplerechokardiographie werden die Gefäße per Ultraschall untersucht und die Blutströme farblich kodiert dargestellt. 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Nach wie vor sind sie eine der meisten Todesursachen weltweit.

Wenn Sie Fragen zu unserer Diagnostik und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen – wir stehen Ihnen gerne für all Ihre Fragen zur Verfügen!